c Der Weg | Hotel am Stephansplatz
Anreise
01.05.
2017
Abreise
05.05.
2017
Personen
2

Bestpreisgarantie &
15% Direktbucher-Bonus

Der Weg

19 Nov

Der Weg

Auf unserem Lebensweg treffen wir immer wieder auf zwei wichti­ge Richtungsweiser: unsere Stär­ken und unsere Schwächen. Genau diese Zerrissenheit verorten wir in dieser Skulptur von Daniel Bucur.

Der Künstler hat mit einer bemerkenswerten Portion Feingefühl ein Stück Platane zu beiden Seiten und in gleichmäßigen Abständen mit einer Bandsäge eingeschnitten. Wärme und Kälte wirken auch auf das Leben der Skulp­tur. Die Linie gerät in Bewegung. Im Laufe der Fertigung ist das Stück an einer Stelle gerissen und diesen Riss hat Daniel Bucur mit Stiften zusammengeschraubt. 

Die Abstände sind gleichmäßig, das Objekt wirkt fragil, unvorhersehbar, oft auch schwan­kend. Aber vor allem tritt der Weg hervor, mal macht das Leben eine Kurve, dann geht es wieder gerade dahin. Und auch bei uns Menschen betrachten wir den Lebensweg retrospektiv nicht immer gleich, mal ist man versöhnlicher mit seiner eigenen Biografie, mal geht man harscher mit sich selbst ins Gericht und schwankt.